Moderne Bonitätsprüfung Ihrer Mieter 

Die Bonitätsprüfung von Mietinteressenten ist für Vermieter wichtig, um die Solvenz und Zuverlässigkeit Ihrer potenziellen Mieter sicherzustellen. Erfahren Sie hier, wie moderner Bonitätscheck funktioniert: Einfach für Vermieter und kostenlos für Mieter.

Die Bonitätsprüfung Mieter – Allgemeines

Bonität kommt aus dem lateinischen bonitas und bedeutet Vortrefflichkeit. Damit ist der WiIle und die Fähigkeit einer Person gemeint, ihren Zahlungsverpflichtungen fristgerecht nachzukommen. Für Vermieter ist es unabdinglich zu wissen, dass Ihre zukünftigen Mieter zahlungsfähig sind, um die zuverlässige Neu-Vermietung Ihrer Wohnungen  zu garantieren. Neben der Mietkaution ist dies eine der wichtigsten Punkte für die Sicherheit. Deshalb müssen Mietinteressenten schon vor dem Unterschreiben des Mietvertrags eine positive Bonitätsprüfung vorweisen müssen.

Wo erhalten Mieter eine Auskunft über die Bonität?

Eine Bonitätsauskunft erhalten Mieter häufig von Auskunfteien wie der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung  (SCHUFA), Creditreform oder anderen Auskunfteien. Dort können sie eine Auskunft über die eigene Bonität anfordern und dem zukünftigen Vermieter als Beleg vorlegen. Die Bonitätsprüfung, beispielsweise von der Schufa, wird häufig zusammen mit einer Selbstauskunft an den Vermieter übermittelt. 

Zusätzlich dazu wird vom Vermieter meistens eine Selbstauskunft verlangt. Darin stellt der Mieter Information über seine wirtschaftlichen Verhältnisse bereit. Die Selbstauskunft fertig der Vermieter meistens selber an und legt sie Mieter beim Besichtigungstermin vor. Rein rechtlich darf der Vermieter den Mieter alles fragen, was mit dem Grundsatz von Treu und Glauben (§ 242 Bürgerliches Gesetzbuch) vereinbar ist und solange der Vermieter durch seine Fragen nicht unverhältnismäßig in das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Mieters (Art. 2 Abs. 1 Grundgesetz) eingreift.

Folgende Daten dürfen im Bonitätschecks enthalten sein:

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Anschrift und frühere Anschriften
  • Zahlungsausfälle bei angemahnten Forderungen
  • Infos über Bankkonten und Kreditkarten
  • Leasingverträge
  • Mobilfunkverträge
  • Zahlungsverhalten bei Handelsunternehmen und Versandhandel
  • Ratenzahlungsgeschäfte
  • Kredite
  • Bürgschaften

Folgende Daten werden bei der Selbstauskunft abgefragt:

  • Name und Anschrift
  • Arbeitgeber und Dauer des Beschäftigungsverhältnisses 
  • Angaben zum monatlichen Nettoverdienst

So arbeiten Auskunfteien für die Bonitätsauskunft der Mieter

Auskunfteien, wie die Schufa sind private Unternehmen und erhalten durch öffentliche Quellen wie Telefonverzeichnissen, Handels- und Vereinsregistern, Veröffentlichungen im Bundesanzeiger, Publikationen über Insolvenzen, Vergleichen, Betriebsgründungen oder öffentlichen Schuldnerverzeichnissen der Amtsgerichte Informationen über Mieter oder bekommen auf Anfrage, Daten von Banken übermittelt. Hierbei sind vor allem die Negativmerkmale wichtig, also solche Informationen, die Rückschlüsse auf die Zahlungsunfähigkeit einer Person oder eines Unternehmens ziehen lassen. 

Negative Bonitätsprüfung

Wenn potenzielle Mieter in der Vergangenheit nicht oder nur unzuverlässig Zahlungsforderungen nachgekommen sind, dann wird es zu Negativmerkmalen in der Bonität kommen. 

 

Es gibt drei Kategorien von Negativmerkmalen in der Schufa:

 

  • Weiche Negativmerkmale: Angemahnte und nicht beglichene Forderungen
  • Mittlere Negativmerkmale: Vollstreckungsbescheide und Zwangsvollstreckungen
  • Harte Negativmerkmale: Haftbefehle oder Verbraucherinsolvenzverfahren

Mit nur wenigen Klicks:  Unser moderner Bonitätscheck für Ihre Mieter

Mit Momo-Kassiopaia erhalten Sie die Bonitätsprüfung für Ihre Mieter ganz ohne Aufwand und vollkommen digital. Über unsere Software können Sie Mietinteressenten mit nur wenigen Klicks einladen. Nach deren Bestätigung holen wir automatisch alle relevanten Screening-Datenpunkte ein und übermitteln Ihnen bequem die vollständige Auskunft. Unser integrierter Service ist für alle Parteien komplett kostenlos und erspart aufwendige Bewerbungsmappen, Papier für Selbstauskünfte und Gänge zu Behörden. Das Ergebnis bekommen Sie vollständig digital und schnell als einheitliches Scoring mit Ampellogik innerhalb weniger Stunden zugesendet. Zusammen mit zuverlässigen Partnern wie Wirtschaftsauskunfteien erhalten wie sicher und geschützt alle wichtigen Daten zur Bonität Ihrer Mietinteressenten.

Vorteile für Vermieter:

  • Digitale Selbstauskunft für Ihre Mieter in nur wenigen Klicks 
  • Einfache Einladung von Mietinteressenten mit wenigen Klicks
  • Automatisierte Einholung aller relevanten Screening-Datenpunkte 
  • Nutzung von Auskunfteien und zusätzlichen individuellen Parametern 
  • Vollständig digitaler Prozess der Auskunft, ohne Zettel und Bewerbungsmappen
  • Einheitliches Scoring in Ampellogik zur einfachen Entscheidungsfindung
  • Sicheres Vermieten Ihrer Wohnung durch unsere Bonitätsauskunft 


Jetzt ganz einfach Ihren Auswahlprozess bei Neuvermietungen auf das nächste Level bringen mit Momo-Kassiopaia

      Neueste Beiträge

      bonitaetspruefung-mieter

      Moderne Bonitätsprüfung Ihrer Mieter

      Die Bonitätsprüfung von Mietinteressenten ist für Vermieter wichtig, um die Solvenz und Zuverlässigkeit Ihrer potenziellen Mieter sicherzustellen. Erfahren Sie hier, wie moderner Bonitätscheck funktioniert: Einfach für Vermieter und kostenlos für Mieter.

      Weiterlesen »
      umlagefaehige-betriebskosten

      Umlagefähige Betriebskosten: Die wichtigsten Punkte

      Das Unterhalten von Häusern und Wohnungen kostet Geld. Einige Ausgaben können Vermieter:innen auf ihre Mieter:innen in Form von Umlagefähige Betriebskosten umlegen. Welche Nebenkosten umlagefähig sind, was das richtige Vorgehen bei der Nebenkostenabrechnung ist und was Vermieter:innen abrechnen dürfen, erfahren Sie hier.

      Weiterlesen »
      mietkaution in raten zahlen

      Mietkaution in Raten zahlen

      Die Zeit ist eines dieser Konstrukte, über das wir uns oft erst Gedanken machen, wenn wir keine oder nicht mehr genug von ihr haben. Wir erkennen sie als selbstverständlich an, verschwenden sie oft und sehen dabei nicht, wie kostbar sie doch eigentlich ist. Am Ende stehen wir da und fragen uns: Wo ist unsere Zeit hin?

      Weiterlesen »

      Deine Zeitdiebe: Wie du sie erkennst

      Die Zeit ist eines dieser Konstrukte, über das wir uns oft erst Gedanken machen, wenn wir keine oder nicht mehr genug von ihr haben. Wir erkennen sie als selbstverständlich an, verschwenden sie oft und sehen dabei nicht, wie kostbar sie doch eigentlich ist. Am Ende stehen wir da und fragen uns: Wo ist unsere Zeit hin?

      Weiterlesen »

      Die Reform im Wohnungseigentumsgesetz

      Zum 1.12.2020 ist die neue WEG-Reform in Kraft getreten und bringt einige Veränderungen in bisher unklaren Punkten. Hier haben wir alle wesentlichen Punkte des Gesetzes für Wohneigentümer:innen und Verwalter:innen für Sie aufgelistet.

      Weiterlesen »

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.